05 September 2006

Waldpilzragout a la Bräuneles Roth...

Ein Spaziergang im Wald und eine genüssliche Kochstunde zum Abendausklang...
Waldpilzragout a la „Bräuneles Roth“
Ja, ich kann sagen: diesen Wald um diese Wiesen erkenne ich bestimmt an jedem Stein... und ich weiß wo ich Pilze finde um ein Ragout zu kochen…
Zutaten:
Etwa 1 kg Maronen und Steinpilze
2 gartenfrische Zwiebeln…
1 Scheibe gutes altbackenes Vollkornbrot
1 Esslöffel Butter
etwas Mehl zum binden…
1 Becher Sahne
1 Tomate
Petersilie und ein Esslöffel Schnittlauchröllchen Schwarzer Pfeffer und Kräutersalz… je nach Geschmack…

Zubereitung:
Die Zwiebeln fein hacken, die Tomate häuten und würfeln. Zuerst die Zwiebeln in der Buttter anschwitzen und dann die vorbereiteten Pilze dazugeben,danach die Tomate einen Teil der Gewürze und das zerkrümelte Brot. Alles zusammen etwa 10 Minuten dünsten, mit dem Mehl überstäuben und mit der Sahne zu einem sämigen Ragout rühren.Zum Schluss mit Pfeffer und Kräutersalz dem Petersilie und dem Schnittlauch nochmal nachwürzen und abschmecken. Dazu passen sehr gut in der Folie gebackene Odenwälder Kartoffeln oder Oh-Pfannkuchen.. .natürlich immer mit einem grün-roten Salat.

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home