27 September 2007

Nusstortenhimmel...

Engadiner Walnusstorte…

Sie schmeckt bestimmt nicht nur im Fextal... nee, sie belohnt uns auch hier im Odenwald für unsere herbstlichen Sammlerleidenschaften....

Zutaten für den Mürbteig: 200g Butter, 200g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone, 1 Ei, 1 Eigelb, 300g Mehl
…für die Füllung:
200g Zucker, 300g Sahne, 4 EL Honig, 400g gehackte Walnüsse
…zum Bestreichen:
1 Eigelb, 1 EL Milch,
Puderzucker zum Bestäuben
Mürbteig herstellen…(Butter schaumig rühren, Zucker und Zitrone dazugeben Ei und Eigelb untermischen. Mehl auf die Mischung sieben und schnell zu einem glatten köstlichen Mürbteig kneten, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen.
Für die Füllung den Zucker in einem Topf schmelzen lassen Sahne und Honig unterrühren, aufkochen lassen. Die Nüsse dazugeben und abkühlen lassen. Eine 26er Form einfetten und bemehlen. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Gut 2/3 des Teiges ausrollen und die Form damit auskleiden. Die Nussmasse auf dem Boden verteilen. Aus dem restlichen Teig ca. 1,5 cm breite Streifen ausradeln und auf den Kuchen legen, so dass kleine Rauten entstehen. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Gitterstreifen bestreichen. Den Kuchen ca. 45 Minuten backen. Er sollte schön gebräunt sein.
Für einen geNussvollen Moment im Walnusshimmel…

Margit, die sich ein bisschen hat ablenken lassen und nun aufpassen muss, dass zu den gesammelten Quitten die warten,und Steppenkerzen die sich nach Erde sehnen... nicht auch noch ein klitzekleiner Nusstortenbackwahn kommt...oh, je

Oder doch besser Walnussbrot ?
Zutaten für eine Kastenform von ca. 2 Liter Inhalt:
500g Mehl, 1 Prise Salz, 5 TL Backpulver, etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle…, 50g weiche Butter, 200g grob geriebener würziger Bergkäse,2 Eier, ca 300ml Milch, 150g Walnüsse grob gehackt, etwa 50g ganze Walnusshälften zur Dekoration, 400g kernlose kleine Weintrauben, etwas Butter für die Form
Zubereitung. Das Mehl mit dem Backpulver dem Salz und dem Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Die Butter in kleinen Stücken und den Käse darin verteilen. Die Eier mit der Milch verquirlen und anschließend mit der Mehl-Käse Masse zu einem glatten Teig verkneten. Dann die grob zerkleinerten Walnüsse mit den Weintrauben vorsichtig unterkneten. Etwas ruhen lassen, den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Den Teig in die vorbereitete Form geben und mit den Walnusshälften verzieren. Das Brot in ca. 45 Minuten backen. ( eventuell nach der halben Backzeit mit etwas Butterbrotpapier abdecken, damit das Brot nicht zu dunkel wird. Garprobe machen. Das Brot gut auskühlen lassen!
Geduld!
Und nach dieser köstlichen Stärkung können wir weiter unsere Herbstfarben, unsere Wörter und Geschichten und unsere Erinnerungen sammeln… die uns vielleicht irgendwann wie ein warmer Mantel umgeben.
…genau so wie es dieser wohlbekannte schlaue Mäuserich aus einem liebenswerten Kinderbüchlein tut…

a presto
m

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home