25 Juni 2018

Vorankündigung: "Tag der offenen Gartenpforte"


Liebe Gartenfreunde,

heute habe ich begonnen alles Verblühte zurück zu schneiden, eine Arbeit die ich mit gemischten Gefühlen tue. So hat doch die verblühende Fülle der Alchemilla, die raschelnden Samenstände der Akelei, des Mohns und der vergangenen Iris einen etwas morbiden Charme. Auch das Efeu und die Rote Hasel sowie die Hainbuchenhecke „eskaliert“ ( höre ich jemanden sagen…) während zusätzlich der Bambus vollkommen über die Stränge schlägt. Eine ungeheure Vitalität des „sich erwachsenden“ Gartens die mich geradezu fesselt so wie die scharfzähnigen Ranken des Hopfen welche mir die Arme zerkratzen. Dazu die Brennnesseln die von draußen in den Garten schwingen und mich zusammen mit den wilden Himbeeren zum naschen verführen.

Ja, was wollte ich sagen?- Gemischte Gefühle!
Diese rühren wohl daher, weil ich spüre das erste und zweite Kapitel des Gartenjahres ist schon vorbei,- nämlich genau dann wenn diese Gartenarbeit( siehe oben!)getan ist!

Danach wirkt der Garten im ersten Augenblick etwas verwirrt, doch schon morgen oder übermorgen atmet er auf, - hält kurz inne, genau so wie ich, - und freut sich auf den Sommer!

Apropos Sommer: So wie es ausschaut gelingt es mir einen „Tag der offenen Gartenpforte“ zu veranstalten. Ich plane diesen an einem der Wochenenden ab Mitte Juli ,- den genauen Termin, der natürlich auch noch von anderen Einflussgrößen abhängt, gebe ich hier rechtzeitig bekannt.
  

Natürlich möchte ich heute noch nicht mein Thema, oder „Motto“ unter dem mein Gartentag stehen wird, verraten. Ihr könnt jedoch sicher sein es wird ungeheuer aufregend, faszinierend  und mitreisend werden.

Liebste Grüße aus dem Garten für Elise
Margit

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home