26 September 2006

Schloss Zwingenberg... ein Märchenland...

Garten und Pflanzmarkt auf Schloss Zwingenberg
Nach meinem Gartentag Holunder, der mir sehr viel neue Energie gab, durfte ich am Wochenende zwei unbeschreiblich schöne Tage auf dem Gartenmarkt auf Schloss Zwingenberg am Neckar mitgestalten.
Ich kann diese Tage heute auch noch nicht mit Worten beschreiben, so schön waren sie.
Das Traumwetter, eine ganz besondere Atmosphäre die alles innehat: Farben, Licht, Wärme, Begegnungen, Gespräche, die Geborgenheit des Schlosshofes, die heitere gelassene, so freudig freundliche Stimmung die wie ein zarter Windhauch alles umfasste was in diesen Raum eintrat.
Es ist wirklich unbeschreiblich!
Ich bin voller Eindrücke, voller Visionen und neuen Ideen und ich bin überwältigt von den vielen Menschen die meinen Garten für Elise schon besucht haben und von denen die gerne noch ( unbedingt!...) kommen wollen. Ich bin auch geradezu wahnsinnig überrascht, welchen Anklang und welche Aufmerksamkeit, auch überregional,die Gartentage und die Themen doch über die Jahre gefunden haben, und mit welcher Intensität sie in der Erinnerung der Gartenmenschen wieder zu finden sind.
Es war ein wenig lustig wenn mich die Besucher des Marktes mit den Worten: „Sie sind also die Elise!“ ansprachen
Oder: Dieser Irrgarten ist das ihrer? ( Ich war dann ein wenig entsetzt, den einen Irrgarten hab ich ( leider…) noch nicht, eben nur ein kleines barock anmutendes Gärtchen…
„Ach, ich wollte auch schon kommen wann ist den wieder Gartentag“
So oder in anderer vielfältiger Weise wurde ich begrüßt. Natürlich auch von unglaublich vielen Gartenmenschen die ich schon während einem oder bei mehreren Gartentagen kennen lernen durfte: „ Ja, ich weiß noch sie waren beim „Buchsbaum“ da…
Dann erklärte mir einer: „Machen sie doch auch mal einen Gartentag wenns Schnee hat… das wäre doch mal toll diese winterliche Gartenatmosphäre…“
Ich k a n n es einfach nicht beschreiben!
Die beiden Tage waren so voller Eindrücke, dass die vielen, vielen Steinchen dieser Eindrücke und Begegenungen erst mal den Grund erreichen müssen bis ich sie auch in Worte fassen könnte.
Was ich aber versäumt habe ist ein Foto zu machen… die Digital-Kamera war mit einem meiner Söhne unterwegs und ich habe nicht daran gedacht die alte Canon mitzunehmen!
Das bedaure ich ein wenig, denn mein „Gärtchen“ dort im Schlosshof war bezaubernd schön, wie ich finde.
So bitte ich heute alle die dies lesen, auf Schloss Zwingenberg waren und vielleicht ein Foto von meinem „Ständchen“ gemacht haben mir doch eines zu mailen. Ich wäre sehr dankbar, dafür.Ich sende meine allerliebsten Grüße in alle 4 Himmelsrichtungen…
Und wie gut hat mir das Stückchen Apfelkuchen geschmeckt das man mit mir teilte…
Ein lächelnder Gruß…
a presto
m

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home