02 August 2009

Apropos Bibliothek...

Wenn ich es recht überlege wäre es so langsam an der Zeit neben meinem „Gärtchen“ wirklich an die Einrichtung eines Bibliothekszimmerchens zu denken.
Einige Regale wären sicherlich schon meiner umfangreichen Bilderbuch und Kinder- und Jugendliteratursammlung vorbehalten die sich ab und an flugs um ganze Bücherstapel erweitert. Das passiert regelmäßig dann wenn meine Buchempfehlungen-Geschenke den Weg auf die Schreib- und Nachttische meiner Söhne gefunden haben und daraus resultierend der Platz für die älteren „ausgelesenen“ Bücher“ den neuen weichen muss, was bedeutet: sie wandern in mein Refugium.
Gleich neben dem bequemen Sessel, in greifbarer Nähe, müssten die Werke meiner geschätzten Literaten eingeordnet sein. Nun kommen die Romane, Bildbände, Fachbücher, (die meisten Kochbücher sollten allerdings in der Nähe des Kochtopfes bleiben!) nebst diversen Reiseführern und ganz wichtig für jede Lebenslage meine Gartenliteratur die sich sehr vielfältig gestaltet.

In diese Bibliothek würde ich heute, nach ausgesprochen genussvollen, aufmerksamen, anregenden Lesestündchen folgende Bücher einordnen:

Thomas Vogel

Der Park, in dem sich die Wege kreuzen

Verlag: Klöpfer und Meyer

geheimnisvoll, kunstvoll, philosophisch, erkenntnisreich

Ein charmanter, fesselnder Roman über Garten- und Lebenskunst.
Liebenswert!


Eva Demski

Gartengeschichten
Mit Bildern von Michael Sowa
Verlag: Insel

persönlich, kulturell, leidenschaftlich
Das Garten-Mensch-Verhältnis . Ein ganz und gar paradiesisches Buch, das man Geschichte für Geschichte genießen sollte. Wundervoll!

„ Er hat mich mehr als einmal gerettet, der Garten: die Dinge zurechtgerückt, mich zum Lachen gebracht, wenn mir zum Heulen war. Er bereitet mir Niederlagen, aber er tröstet mich, wenn die Welt mir welche bereitet“
Eva Demski

Terence Conran / Dan Pearson

Garten-Ideen
Das große Conran Gartenbuch
Garten-Design


Verlag: Callwey

Inspirierend, informativ, praktisch!
Ein gut strukturiertes, ideenreiches Gartengestaltungsbuch. Terence Conran, dessen Name weltweit für Funktionalität und Ästhetik steht macht zusammen mit Dan Pearson einem der innovativsten Gartengestalter der Zukunft in diesem Buch Lust auf Ideenverwirklichung. Lust auf große Wiesen die zu Gärten werden könnten!


Vielleicht kommen die Buchempfehlungen noch rechtzeitig um sie für die Urlausreise zu besorgen, oder im Falle von Terence und Dan um die hoffentlich warmen Augustabende im Garten mit neuen Gestaltungswünschen im Kopf zu begehen.

Herzliche Grüße gewürzt mit viel Inspiration sowie Garten- und Bücherleidenschaft
a presto
m

4 Kommentar(e):

Blogger mkh sagte...

Ich werde mir neben meinem „Gärtchen“ ein Zeitzimmerchen einrichten. Und wenn ich mir aus den Regalen meine Stündchen herausnehme und mich auf meinen bequemen Sessel setze, um Zeit zu haben, schaue ich vielleicht auch mal in ein Buch. Oder schaue einfach nur. -
Ein Zeitzimmerchen, ja, dafür wäre es so langsam Zeit!

Ein schöner Gruß, m.

11:28 PM  
Blogger Margit sagte...

Ein Zeitzimmerchen mit Stündchen die man sich aus den Regalen nehmen kann um Zeit für sich selbst zu haben... Dazu ein „Gärtchen“ das zum Schauen einlädt und den Gedanken freien Lauf lässt. Das kann ich mir gut vorstellen. Eine gute Idee, dein „Zeitzimmerchen“!
Diese Verbindung: Garten und Bibliothek oder Zeitzimmerchen und Garten ist, glaube ich, vom gleichen Wunsch beseelt, nämlich dem, sich einen Ort zu schaffen an dem sich die Zeit mit dir selbst erfüllt. Manchmal fehlt ein Buch um sich „abzuschalten“ und manchmal, so geht es mir auch(?) oft, reicht es die Blicke schweifen zu lassen um zu träumen und nachzudenken.
Nur zu schauen... das erinnert mich an einen Ausspruch von Vita Sackville-West einer begnadeten Gärtnerin und Schriftstellerin die einmal sagte: „Manchmal sitze ich und denke, und manchmal sitze ich bloß“: Ich auch, dachte ich beim ersten Lesen.

Jedenfalls wünsche ich dir bei der Einrichtung deines ganz ureigenen Zeitzimmerchens viele Regale mit ungezählten Stündchen, die du je nach Wunsch und Laune auswählen kannst.
Übrigens freut es mich, dass du dir ein „Gärtchen“ einrichtest bzw. eingerichtet hast.( Mit Buchsbaum:maggiore...)
Augustabendgrüße
m

8:55 PM  
Blogger mkh sagte...

„Manchmal sitze ich und denke, und manchmal sitze ich bloß.“ - Das räumt nebenbei mit dem Descartes´schen Irrtum auf, man sei nur dann, wenn man denke. Unsinn! Man ist mitten im Sein, wenn man einfach IST.

In diesem Sinne wünsche ich DIR, liebe Margit, noch einen schönen Geburtstagsabend, an dem du einfach BIST.

8:57 PM  
Blogger Margit sagte...

Ein wunderschöner Geburtstagsgruß. Danke dafür!
Geburtstag haben bedeutet neben dem puren Genuss des Seins an so einem sonnig, heißen Augusttag für mich auch, ein wenig nachzudenken und zu erinnern. Tatsächlich wanderte ich gestern Abend lange durch den stillen Garten und spürte trotz dem Blühen, eine feine herbstliche Stimmung, die für mich in diesem Tag mitten August schon seit Kindheitstagen steckt. Ein Gefühl von fließenden Übergängen des Werden und Vergehen, dass ich in diesen Augenblicken als beruhigend und ewig empfinde.
Es war ein „Denken und Sein“ Geburtstag, so wie ich es wünschte.
Dir wünsche ich alles Gute und viel erfüllende Stündchen aus dem Zeitzimmerchen.
m

10:03 AM  

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home