19 August 2018

Farbe-Zeit



Farbe-Zeit

( der Titel könnte anders lauten aber ich möchte hier keine Werbung, für in der Tat wirklich sehr gute Biofarben machen...)

Heute habe ich den ruhigen Sonntag ( nach der restlichen eher ruhigen Woche mit Möbelrestaurationen...jedoch dieses "Großprojekt" in BioFarbZeit möchte ich heute noch nicht herzeigen)
nochmal weiter genutzt um mit Farben zu spielen.
Hier im Garten gibt es einige Sitzgelegenheiten,- Stühle und Bänke, welche ab und an einen neuen Farbanstrich benötigen...bitte nicht mehr lila!

Dazu fand ich im Sperrmüll zwei kleine schrecklich abgenutzte, verfleckte Fußschemel und ein Nähkästchen stand in einer Kellerecke unter Spinnweben vergessen.
Von meinem letzten Trödelmarkt besuch stammt ein alter Biergartenstuhl und im Gartenhäuschen schlief ein Jugendstildornröschenstühlchen( welches nicht restauriert wurde damals als ich es fand, und seither unbeachtet, jedoch immer mit dickem Kissen kaschiert am Tisch stand.)

Ich liebe es  unscheinbaren, abgenutzten und ausgedienten alten Möbeln oder Kleinmöbeln, sofern sie nicht eine restaurierungswürdige Antiquität sind, mit Pinsel und Farbe ein neues Gesicht zu verleihen, sie wieder zum Leben zu erwecken. Es ist mir eine Freude meinem Farbgefühl freien Lauf zu lassen, die verschiedenen Töne zu mischen und auszuprobieren was passt und dann zu sehen wie es sich in die Wohnung oder den Garten einfügt.
Natürlich arbeite ich vorzugsweise mit Biofarben. Schon die Arbeit mit diesen Farben gibt mir ein gutes Gefühl, die Haptik der Farbflächen und die Ausstrahlung der Möbel ist eine andere als diejenige welche mit ( wasserlösliche) Acryllacken behandelt wurden. Jedoch kann man sich unzählige Farbtöne hiervon mischen lassen und sie sind etwas weniger aufwändig in der Verarbeitung als die Biofarben welche mehr Zuwendung fordern.
(Dazu kommt noch der Kostenfaktor,- so wäge ich ab ob es sich auszahlt in jedem Fall mit meinen vorzüglichen Biofarben zu arbeiten.)

Jedenfalls bin ich schon soweit im "Farbrausch" ( hatte ich schon öfters!) dass ich geradezu nach mehr Farbtöpfen dürste. Nur gehen mir die geeigneten Objekte dafür aus...

Ich finde es ist auch ein ungeheuer befriedigendes Gefühl so einfach etwas zu verwandeln, es macht fröhlich und optimistisch.




a presto
bald mehr von den Pinselstrichen...
Margit
( der Holzstuhl ist mit Biofarben gestrichen.. die kleinen anderen Dinge mit Acryllack den ich schon mal für ein anderes Projekt brauchte)

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home