03 Oktober 2006

Herbststimmung...


Fühlbar erklingt die Musik des Herbstes im Garten und die fallenden Birnen und letzten Zwetschgen spielen in diesem Orchester mit. Ein Blütengemälde mit gedämpften und glühenden Farben wirkt heute Abend in einem unwiderstehlich morbiden Charme. Filigrane Formen untermalten diese Melodie die ich bei meinem Spaziergang durch den Garten vernahm. Ein wenig stimmte mich der kühle Regen nachdenklich denn zu sehr mahnt dieser kühle Oktobertag an die gartenlose Zeit die bald beginnt, an Tage in denen die Erde wieder kalt und verschlossen sein wird und die Kraft die aus diesen Wurzeln kommt braucht dann andere.
Wie hat eine Freundin gesagt als ich ihr von meinen recht umfangreichen Vorbereitungsarbeiten auf die Gartentage berichtete und dabei auch eine Perspektive ansprach die dieses verändern könnte: „ Oh, ich weiß du wirst dich nach deinem Garten sehnen, das wirst du..“
So hoffe ich auf einen goldenen Oktober der diese Melodie des Vergehens noch mit Sonne und Wärme begleitet, Zeit um den Garten „winterfest“ zu machen…
In einem Körbchen warten auch noch die wilden Gladiolen die ich im letzten Jahr als „Zierlauch“ zum Schnittlauch gesteckt habe. Bei der Umgestaltung dieses Gartenteils fand ich die Zwiebelchen, und kaufte auf dem Pflanzmarkt in Zwingenberg gleich noch einige mehr dazu. Sie sind entzückend imposant mit ihren dunkel-pinkfarbnen Blüten. Der Frühling beginnt im Herbst!
Ein ganz warmherziger Gartengruß an alle Gartenfreunde zusammen mit einem feuchten Nebelwölkchen das auch beleben kann.

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home