07 Mai 2007

Blau-Regen...


Blau-Regen…

In den letzten Tagen habe ich oft die Worte: „Es sollte endlich Regnen“ gehört! Ich stimmte diesem Wunsch natürlich auch zu, denn die Erde war so trocken wie schon lange nicht mehr, hart und verschlossen. Das Grün war nicht mehr strahlend, saftig sondern schon ein wenig matt und staubig geworden in diesen sommerlich anmutendenTagen: Eine alte Freundin, die ich besuchte um ihren geradezu atemberaubenden Blau-Regen zu bewundern sagte: "Es heißt doch Blau-Regen… also braucht diese Pflanze Wasser", so dass ich ein wenig erschrocken an meine zwei Blau-Regen dachte, denen ich am Abend dann gleich einige Gießkannen spendierte.
Nun hat der lang erhoffte Regen den ersten Durst der ausgetrockneten Erde ein wenig gestillt. Es ist kühl geworden und windig aber eine Erfrischung für die Natur denn sie erstrahlt in neuem Glanz.
Eine Stelle in meinem Gärtnerherz wünscht sich auch noch mehr Regen… starken Landregen der bis in die Tiefen der Baumwurzeln reicht. Aber die Sehnsucht nach der Sonnenwärme folgt bei mir immer schon nach den ersten Regenstunden…Aber Geduld! Der Regenzauber mag walten!


Manchmal denke ich auch jeder Mensch hat seine ihm angeborene Lebenstemperatur. Vielleicht ist es eine Erinnerung an unsere Abstammung oder es ist die Temperatur der Geburtsstunde die diesen Sonnenhunger...oder Schneehunger.. beeinflusst.
Oder es sind ganz andere Gründe, Kindheitserlebnisse die mit Sommer ( oder Winter... und Kälte)und Wärme zu tun haben, die Sommerferien vielleicht, oder noch andere die mir aber nicht einfallen wollen.
So bin ich also doch lieber mit der Gießkanne unterwegs als mit dem Regenschirm. ( aber ich weiß: Regnen sollte es…!!!)
a presto
in der Sonne
m
a p
m

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home