09 Juli 2008

Tag der offenen Gartnpforte: Die Vorbereitungen


Liebe Gartenfreunde
Vielleicht haben sie sich schon etwas gewundert, dass sie hier im Moment recht wenig zu lesen bekommen.Nun, ich kann erzählen, dass ich während der schönen warmen Tage gänzlich in meinem Garten und in vielen anderen Gärten versunken war.
Natürlich waren auch einige Arbeiten wegen des herannahenden Gartentags zu verrichten. So schnitt ich den verblühenden Frauenmantel und trocknete die Büschel im Gartenhäuschen. Ebenso die Samenstände der Akeleien und des schon all bekannten "Gelben Mohn". Manchmal war ich geradezu erstaunt welche Mengen an Verblühten ich bewältigte. Ja, dieses Wort: "bewältigen" trifft die Sache ganz, denn bestimmt hätte ich einen großen Traktoranhänger damit voll beladen können. Es scheint so, dass mein "Wachsen und Blühen lassen" den Preis des "Verblütes abschneiden" mit sich bringt.
Leider konnte ich noch nicht beginnen die unzähligen Buchsbäumchen zu schneiden denn es war zu trocken, was den Pflanzen dann nicht gut getan hätte.
Wie schon angedeutet soll am Sonntag den 13. Juli mein Gartentag stattfinden und ich wünschte das wechselhafte Wetter könnte sich an diesem Tag beruhigen.Das Thema "Gärtner und ihre Gärten" wird bestimmt bereichern während des besuches im Garten. Dazu mehr weiter oben..
PS: So "wild" gebärdete sich der kleine Barockgarten... (oben auf dem Foto) aber nun ist er wieder etwas gezähmt...

0 Kommentar(e):

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Eintrag:

Link erstellen

<< Home